Domain kielnachrichten.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt kielnachrichten.de um. Sind Sie am Kauf der Domain kielnachrichten.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Eishockey In Der Ddr:

Eishockey in der DDR - Anomalie im staatlichen Sportsystem (Feldvoß, René)
Eishockey in der DDR - Anomalie im staatlichen Sportsystem (Feldvoß, René)

Eishockey in der DDR - Anomalie im staatlichen Sportsystem , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20200409, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Junge Sportwissenschaft#17#, Autoren: Feldvoß, René, Seitenzahl/Blattzahl: 384, Keyword: DDR; Deutsche Demokratische Republik; Eishockey; Wintersport, Fachschema: DDR / Sport~Eishockey~Hockey / Eishockey, Warengruppe: HC/Wintersport, Fachkategorie: Eishockey, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Hofmann GmbH & Co. KG, Verlag: Hofmann GmbH & Co. KG, Verlag: Hofmann-Verlag GmbH & Co. KG, Länge: 211, Breite: 151, Höhe: 27, Gewicht: 501, Produktform: Kartoniert, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Herkunftsland: POLEN (PL), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 29.90 € | Versand*: 0 €
Eishockey In Der Ddr - Anomalie Im Staatlichen Sportsystem - René Feldvoß  Kartoniert (TB)
Eishockey In Der Ddr - Anomalie Im Staatlichen Sportsystem - René Feldvoß Kartoniert (TB)

Eishockey war in der jungen DDR eine Sportart in der man sich international gut profilieren konnte. Zudem spielte die Disziplin bei der Besetzung des obersten Funktionärs im Rahmen der gemeinsamen Olympischen Mannschaften der BRD und DDR zwischen 1956 und 1964 eine entscheidende Rolle. Dabei ging es eigentlich um die politische Anerkennung der Eigenstaatlichkeit. Die von der Sportführung angestrengten Lenkungsversuche hin zu einem Großstadtsport mit Kunsteisflächen scheiterten auch an dem Widerstand der Sportler. Der Leistungssportbeschluss von 1969 bedeutete zunächst das Aus für den Eishockeysport auf Leistungssportbasis. Damit endete die außenpolitische Instrumentalisierung nicht aber die innenpolitische Sonderstellung: Eishockey wurde nun zum Spielball innenpolitischer und persönlicher Machtkämpfe.Die Funktionalisierung des DDR-Sports zeigte sich nirgendwo so deutlich wie hier. Die Fallstudie der Anomalie Eishockey erlaubt einige Rückschlüsse auf das politische und gesellschaftliche System der DDR. Das Beispiel zeigt wie zwei staatliche Organe der DDR über Jahrzehnte hinweg gegeneinander operierten und versuchten sich gegenseitig den Rang abzulaufen.

Preis: 29.90 € | Versand*: 0.00 €
Braunbuch DDR - Nazis in der DDR
Braunbuch DDR - Nazis in der DDR

An allen Schaltstellen von Gesellschaft, Partei und Staat waren in der DDR ehemalige Nationalsozialisten vertreten. Der Autor Olaf Kappel kam ihnen bereits 1981 mit der Erstauflage dieses Buches auf die Spur. Staatssicherheitsminister Erich Mielke persönlich erklärte ihn daraufhin zum Staatsfeind und trachtete ihn durch eine Sondereinheit auszuschalten. Doch das Treiben ehemaliger Mitglieder der NSDAP in der DDR war damit keineswegs beendet. Bis zur Wende konnten sie weiter aufsteigen. Sie saßen im SED-Zentralkomitee, dem DDR-Ministerrat, der Volkskammer, den Schulen und Hochschulen, bei der Armee, der Polizei sowie in den Chefredaktionen der Zeitungen, beim Radio und Fernsehen und in der volkseigenen Wirtschaft. Einige dieser Ex-Nazis retteten Ämter und Einfluss 1989/90 durch Eintritt in die PDS und bis heute sind diese Leute im Ältestenrat der Partei “Die Linke” vertreten. Diese Zusammenstellung von über 1.000 Personen schließt eine Forschungslücke in der Aufarbeitung der SED-Diktatur und ist ein Dokument deutsch-deutscher Geschichte. Vorwort der 1. Auflage: Otto von Habsburg Vorwort der 2. Auflage: Günter Schabowski

Preis: 49.80 € | Versand*: 0.00 €
Fußball in der DDR
Fußball in der DDR

Fast jeder Fußball-Fan kennt das Sparwassertor von 1974 beim WM-Spiel in Hamburg wir (BRD) gegen uns (DDR). Aber dass der erste Zonenmeister die SG Planitz war und der Verein mit den meisten Oberligaspielen die BSG Wismut Aue, dass im Leipziger Zentralstadion bisweilen 100.000 DDR-Bürger ihre Mannschaften anfeuerten, ist schon vom Staub des Vergessens bedeckt. Dieses Buch holt die Geschichte des DDR-Fußballs und die Fußballkultur im Osten zurück ins Licht und beweist: Auch in der DDR war der Ball rund und ein Spiel dauerte fast immer neunzig Minuten.

Preis: 13.99 € | Versand*: 0.00 €

Woher kommt der Name Eishockey?

Der Name "Eishockey" stammt ursprünglich aus Kanada und leitet sich von dem englischen Begriff "ice hockey" ab. Das Spiel wurde au...

Der Name "Eishockey" stammt ursprünglich aus Kanada und leitet sich von dem englischen Begriff "ice hockey" ab. Das Spiel wurde auf zugefrorenen Seen und Flüssen gespielt, daher der Begriff "Eis". Der Begriff "Hockey" stammt aus dem französischen Wort "hoquet", was so viel wie "krummer Stock" bedeutet und sich auf den gebogenen Schläger bezieht, der beim Eishockey verwendet wird. Eishockey hat sich im Laufe der Zeit zu einer der beliebtesten Wintersportarten der Welt entwickelt und wird heute auf professionellem Niveau in vielen Ländern gespielt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Herkunft Eis Hockey Sport Kanada Winter Schlittschuh Puck Spiel Geschichte

War Dresden in der DDR?

War Dresden in der DDR? Ja, Dresden war in der DDR, die Deutsche Demokratische Republik, von 1949 bis 1990. Während dieser Zeit wa...

War Dresden in der DDR? Ja, Dresden war in der DDR, die Deutsche Demokratische Republik, von 1949 bis 1990. Während dieser Zeit war Dresden Teil des sozialistischen Staates, der sich im Osten Deutschlands befand. In der DDR wurde Dresden als wichtige Stadt angesehen, sowohl kulturell als auch wirtschaftlich. Die Stadt war bekannt für ihre historische Architektur, darunter die berühmte Frauenkirche und das Semperoper. Trotz der politischen Teilung Deutschlands blieb Dresden während der DDR-Zeit eine bedeutende Stadt in der Region.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: DDR Deutschland Stadt Sachsen Regierungsbezirk Bezirk Landkreis Hauptstadt Bundesland

War Thüringen in der DDR?

War Thüringen in der DDR? Ja, Thüringen war Teil der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) von 1949 bis 1990. Als eines der fünf...

War Thüringen in der DDR? Ja, Thüringen war Teil der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) von 1949 bis 1990. Als eines der fünf Länder der DDR hatte Thüringen eine sozialistische Regierung und war politisch und wirtschaftlich eng mit der DDR verbunden. In dieser Zeit unterlag Thüringen den gleichen politischen und gesellschaftlichen Strukturen wie der Rest des Landes, einschließlich der Planwirtschaft und der Führung durch die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED). Nach der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 wurde Thüringen wieder ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Jena Gera Suhl Eisenach Gotha Meiningen Hildburghausen Saalfeld Schmalkalden

Was kostet in der DDR?

In der DDR wurden die Preise für viele Güter und Dienstleistungen staatlich festgelegt. Dies galt insbesondere für Grundnahrungsmi...

In der DDR wurden die Preise für viele Güter und Dienstleistungen staatlich festgelegt. Dies galt insbesondere für Grundnahrungsmittel wie Brot, Milch und Fleisch, aber auch für Mieten, öffentliche Verkehrsmittel und andere Konsumgüter. Dadurch sollten die Preise stabil gehalten und eine Inflation verhindert werden. Allerdings führte dies auch dazu, dass es oft Engpässe und Warteschlangen gab, da die Nachfrage das Angebot überstieg. Zudem konnten bestimmte Luxusgüter oder importierte Produkte nur gegen Devisen erworben werden, was für viele Bürgerinnen und Bürger unerschwinglich war.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Lebensmittel Miete Kleidung Auto Bildung Gesundheit Kultur Reisen Strom Telefon

Frauen in der DDR
Frauen in der DDR

Wie lebten Frauen in der DDR? Im Rückblick erscheinen sie oft wie »siebenarmige Göttinnen«, die es offenbar spielend schafften, Berufstätigkeit, Mutterschaft und Emanzipation unter einen Hut zu bringen und bei alldem fröhlich durchs Leben zu gehen. Ihnen standen viele Wege offen, da, so die offizielle Lesart, der Staat vorbildlich für »seine Frauen« sorgte. Frauen in der DDR waren aber zugleich zwischen all ihren Rollen zerrissen – wie die Heldinnen aus den Erzählungen von Brigitte Reimann oder Maxie Wander, die sich gegen die ihnen gesetzten Grenzen auflehnten, und oftmals scheiterten. Anna Kaminsky wagt einen Gesamtblick auf die Situation von Frauen in der DDR, der das politische Leben genauso einschließt wie das berufliche und das private. Fotografien von Barbara Köppe, Uwe Gerig, Klaus Mehner und Harald Schmitt sowie biografische Porträts werfen Schlaglichter auf die Vielfalt weiblicher Lebensentwürfe. 3., erweiterte Auflage mit einem zusätzlichen Kapitel: Und die Schwestern im Westen? Frauen in der Bundesrepublik

Preis: 25.00 € | Versand*: 0.00 €
Leben in der DDR
Leben in der DDR

Die Deutsche Demokratische Republik existiert seit bald 30 Jahren nicht mehr, aber die Debatten um die Interpretation ihrer Geschichte halten unvermindert an. Kaum eine Stimme in den hitzigen Diskussionen, die dabei nicht für sich beansprucht, die Fakten »richtig« auszulegen. Doch wie war er denn nun beschaffen, dieser untergegangene deutsche Staat? Welche Bedingungen bestimmten das Leben der DDR-Bürger? Und warum war nach vier Jahrzehnten Schluss? Fernab jeden Anspruchs auf Deutungshoheit oder Vollständigkeit lotet Bestsellerautor Klaus Behling in einem umfangreich recherchierten und packend geschriebenen Sammelsurium 40 Jahre DDR-Historie aus. Über 300 interessante, tiefgreifende, brisante, traurige, schaurige, witzige, in jedem Fall aber lehrreiche und neugierige Fragen stellt er sich und seinen Lesern zur Beschaffenheit der DDR, aus deren Beantwortung ein kundiges und im besten Wortsinne populäres Sachbuch entstanden ist.

Preis: 14.99 € | Versand*: 0.00 €
Geschichtswissenschaft in der DDR.
Geschichtswissenschaft in der DDR.

Geschichtswissenschaft in der DDR. , Band I: Historische Entwicklung. Theoriediskussion und Geschichtsdidaktik. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 19890414, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Redaktion: Fischer, Alexander~Heydemann, Günther, Seitenzahl/Blattzahl: 584, Fachschema: DDR~Deutschland / DDR~Geschichtswissenschaft, Warengruppe: HC/Geschichte/Allgemeines/Lexika, Fachkategorie: Geschichte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Duncker & Humblot, Verlag: Duncker & Humblot, Länge: 233, Breite: 157, Höhe: 32, Gewicht: 877, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 99.90 € | Versand*: 0 €
Sozialstaatlichkeit in der DDR
Sozialstaatlichkeit in der DDR

Sozialstaatlichkeit in der DDR , Sozialpolitische Entwicklungen im Spannungsfeld von Diktatur und Gesellschaft 1945/49-1989 , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20050720, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Titel der Reihe: ISSN##, Redaktion: Schwartz, Michael~Hoffmann, Dierk, Seitenzahl/Blattzahl: 204, Keyword: Sozialstaat; Sozialgeschichte; SBZ, Fachschema: Europa / Geschichte, Kulturgeschichte~Geistesgeschichte~Geschichte~Historie~Idee - Ideengeschichte~Politik / Recht, Staat, Verwaltung, Parteien, Fachkategorie: Geschichte allgemein und Weltgeschichte~Europäische Geschichte, Imprint-Titels: ISSN, Warengruppe: HC/Zeitgeschichte/Politik (ab 1949), Fachkategorie: Kommunal-, Regional- und Landesregierung, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: De Gruyter Oldenbourg, Verlag: De Gruyter Oldenbourg, Länge: 240, Breite: 160, Höhe: 12, Gewicht: 335, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Alternatives Format EAN: 9783486594652, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 44.95 € | Versand*: 0 €

War Westberlin in der DDR?

Nein, Westberlin war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) ein von der Bundesrepublik Deutschland verwaltet...

Nein, Westberlin war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) ein von der Bundesrepublik Deutschland verwalteter Teil der Stadt Berlin. Es war von der DDR umgeben, aber politisch und wirtschaftlich getrennt. Westberlin war ein Symbol des Kalten Krieges und wurde von den Westmächten als Bollwerk gegen den Kommunismus betrachtet. Die Bewohner von Westberlin hatten besondere Rechte und Freiheiten im Vergleich zu den Bewohnern der DDR, wie zum Beispiel Reisefreiheit in den Westen. Trotz der politischen Trennung war Westberlin jedoch eng mit der DDR verbunden, da es von der DDR mit Strom, Wasser und Lebensmitteln versorgt wurde.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Wall Grenze Checkpoint Zonengrenze Mauer Untergang Blockade Isolation West

Ist Leipzig in der DDR?

Nein, Leipzig liegt in der heutigen Bundesrepublik Deutschland, genauer gesagt im Bundesland Sachsen. Während der Zeit der Deutsch...

Nein, Leipzig liegt in der heutigen Bundesrepublik Deutschland, genauer gesagt im Bundesland Sachsen. Während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) von 1949 bis 1990 war Leipzig jedoch Teil der DDR. Die Stadt spielte eine wichtige Rolle im politischen und kulturellen Leben der DDR und war ein Zentrum des Widerstands gegen das kommunistische Regime. Heute ist Leipzig eine lebendige Stadt mit einer reichen Geschichte und vielfältigen kulturellen Angeboten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Leipzig DDR Ostdeutschland Deutschland Geschichte Städte Osten Grenze Mauer Politik.

War Salzwedel in der DDR?

War Salzwedel in der DDR? Ja, Salzwedel lag in der DDR, genauer gesagt im Bezirk Magdeburg. Während der Zeit der Deutschen Teilung...

War Salzwedel in der DDR? Ja, Salzwedel lag in der DDR, genauer gesagt im Bezirk Magdeburg. Während der Zeit der Deutschen Teilung gehörte die Stadt zur DDR und war Teil des sozialistischen Staates. Salzwedel war somit Teil des politischen und gesellschaftlichen Systems der DDR und unterlag den entsprechenden Regelungen und Strukturen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: History Cold War East Germany Salzwedel Conflict Politics Military Communism Division Reunification.

War Schwerin in der DDR?

Ja, Schwerin war in der DDR. Die Stadt lag im Bezirk Schwerin, der einer von 15 Bezirken in der Deutschen Demokratischen Republik...

Ja, Schwerin war in der DDR. Die Stadt lag im Bezirk Schwerin, der einer von 15 Bezirken in der Deutschen Demokratischen Republik war. In dieser Zeit war Schwerin die Hauptstadt des Bezirks und hatte eine wichtige politische und wirtschaftliche Bedeutung. Viele Gebäude und Strukturen in Schwerin stammen noch aus der DDR-Zeit und erinnern an diese historische Periode. Heute ist Schwerin die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und hat sich zu einer modernen und attraktiven Stadt entwickelt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Ja Nein Grenze Ostdeutschland Geschichte Stadt Politik Militär Besatzung Erinnerung

Museen in der DDR
Museen in der DDR

Museen in der DDR , Akteure - Orte - Politik , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20220613, Produktform: Kartoniert, Redaktion: Cladders, Lukas~Kratz-Kessemeier, Kristina, Seitenzahl/Blattzahl: 424, Abbildungen: mit 107 teils farbige Abbildungen, Keyword: Biennale der Ostseeländer; Bildungsort Museum; DDR-Architektur; DDR-Design; DDR-Kulturpolitik; Ethnologische Museen in der DDR; Mauerfall; Moderne Kunst in der DDR; Museologie und Museumsgestaltung; Museumsgeschichte, Fachschema: Architektur - Baukunst~Bau / Baukunst~Entwurf / Architektur~DDR / Kunst, Architektur, Design~Cultural Studies~Kulturwissenschaften~Wissenschaft / Kulturwissenschaften~Kunstgeschichte~Museum, Fachkategorie: Kunstgeschichte~Architektur~Museums- und Denkmalkunde~Sozial- und Kulturgeschichte, Region: Ostdeutschland, DDR, Zeitraum: Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.), Warengruppe: TB/Geschichte/Sonstiges, Fachkategorie: Kulturwissenschaften, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH, Verlag: B”hlau, Länge: 238, Breite: 172, Höhe: 35, Gewicht: 1048, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783412525330 9783412525347, Herkunftsland: UNGARN (HU), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch,

Preis: 45.00 € | Versand*: 0 €
Juden in der DDR
Juden in der DDR

Juden in der DDR , Jüdisch sein zwischen Anpassung, Dissidenz, Illusionen und Repression. Porträts , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202112, Produktform: Kartoniert, Redaktion: Kahane, Anetta~Jander, Martin, Seitenzahl/Blattzahl: 224, Keyword: Antisemitismus; DDR; Geschichte; Holocaust; Juden; Judentum; Nachkriegsdeutschland; Sozialismus; jüdisch, Fachschema: Europa / Geschichte, Kulturgeschichte~Katastrophe, Fachkategorie: Soziale Folgen von Katastrophen~Soziale Gruppen: religiöse Gemeinschaften~Europäische Geschichte~Geschichte: Andere Regionen~Sozial- und Kulturgeschichte, Zeitraum: Erste Hälfte 20. Jahrhundert (1900 bis 1950 n. Chr.), Warengruppe: HC/Geschichte/20. Jahrhundert, Fachkategorie: Soziale Integration & Assimilation, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Hentrich & Hentrich, Verlag: Hentrich & Hentrich, Verlag: Pester, Nora, Dr., Länge: 224, Breite: 162, Höhe: 25, Gewicht: 397, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 24.90 € | Versand*: 0 €
Meine Kindheit in der DDR
Meine Kindheit in der DDR

Meine Kindheit mit Schule, Spiele und andere Freizeitaktivitäten versuche ich hier zu erzählen. Wir bastelten uns Flitzebögen,Blasrohre,Holzschwerter und Spielzeugpistolen selbst, weil es damals dieses nicht zu kaufen gab.In Ruinen aus dem 2.Weltkrieg spielten wir Kinder.Auf Klassenfahrten und in Kinderferienlagern erlebten wir so allerhand Abenteuer.Als Jungpionier war ich stolz auf mein blaues Halstuch, das ich in der Schule und auf der Straße tragen durfte.Wir erforschten Bunker und Keller um nach wertvollem zu suchen.Mit Flaschen und Gläser sammeln, verdiente ich mein Taschengeld.Im Musikverein spielte ich die Trommel und durfte sogar auf der großen Maifeier in der Stadt Magdeburg mitmarschieren.Durch die Sportarten die ich machte versuchte ich berühmt zu werden.

Preis: 11.99 € | Versand*: 0.00 €
Ostrock! Popmusik in der DDR
Ostrock! Popmusik in der DDR

Zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer ist von der DDR-Popmusik im kollektiven Gedächtnis nicht viel übrig geblieben - könnte man meinen. Nach einer vorüber-gehenden 'Ostalgie' Mitte der 90er Jahre ebbte das allgemeine Interesse schnell wieder ab. Doch Jahre später kehrten viele Ost-Musiker und Bands auf die Bühnen des Landes zurück. Offenbar war der Ostrock doch nicht sang- und klanglos mit der DDR untergegangen. Also - öffnen wir da und dort eine Tür und blicken für einen kurzen Moment hinein in die legendäre Welt des Ostrocks: Veronika Fischer, City, Frank Schöbel, Berluc, Pankow, Petra Zieger, Rockhaus, Silly, Karat und viele mehr.

Preis: 6.95 € | Versand*: 0.00 €

War Erfurt in der DDR?

War Erfurt in der DDR? Ja, Erfurt war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil des Gebiets der DDR. Die S...

War Erfurt in der DDR? Ja, Erfurt war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil des Gebiets der DDR. Die Stadt lag im Bezirk Erfurt, der einer von insgesamt 14 Bezirken in der DDR war. In Erfurt befand sich auch die Bezirksverwaltung, die für die Verwaltung des Bezirks zuständig war. Während der DDR-Zeit war Erfurt somit ein wichtiger Verwaltungs- und Wirtschaftsstandort innerhalb des sozialistischen Staates.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Erfurt DDR Krieg Geschichte Grenze Politik Mauer Ostdeutschland Besatzung Stadtbild

War Rostock in der DDR?

Ja, Rostock war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil von Ostdeutschland. Die Stadt lag in der DDR-Bez...

Ja, Rostock war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil von Ostdeutschland. Die Stadt lag in der DDR-Bezirk Rostock und war ein wichtiger Hafen- und Industriestandort. In Rostock gab es während der DDR-Zeit auch Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die Stadt spielte eine bedeutende Rolle in der maritimen Wirtschaft und war ein wichtiger Knotenpunkt für den Handel mit anderen sozialistischen Ländern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: History EastGermany Conflict Protest Government Demonstrations Opposition Repression Unrest Dissent

War Berlin in der DDR?

Ja, Berlin war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geteilt in Ost-Berlin und West-Berlin. Ost-Berlin war...

Ja, Berlin war während der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geteilt in Ost-Berlin und West-Berlin. Ost-Berlin war die Hauptstadt der DDR und lag im sowjetischen Einflussgebiet, während West-Berlin von den Westalliierten kontrolliert wurde. Die Berliner Mauer, die 1961 errichtet wurde, trennte die beiden Teile der Stadt und symbolisierte die Teilung Deutschlands. Erst mit dem Fall der Mauer im Jahr 1989 und der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 wurde Berlin wieder eine vereinte Stadt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Mauer Checkpoint DDR-Regierung SED-Partei Volkspolizei Zonengrenze Grenzkontrollen Transitstrecke Berliner Mauer

Wer herrschte in der DDR?

In der DDR herrschte die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) unter der Führung von Erich Honecker. Die SED war die ei...

In der DDR herrschte die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) unter der Führung von Erich Honecker. Die SED war die einzige zugelassene Partei in der DDR und kontrollierte alle Bereiche des politischen Lebens. Honecker war von 1971 bis 1989 der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und somit der mächtigste Mann in der DDR. Unter seiner Führung wurde die DDR zu einem sozialistischen Staat mit einer starken Betonung auf Planwirtschaft und autoritärer Kontrolle. Honecker wurde schließlich im Zuge des Mauerfalls 1989 gestürzt und die DDR wurde aufgelöst.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: SED Stasi Mielke Ulbricht Weimarer Republik Nationalsozialismus Hitler Nazi DDR-Volkskammer

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.